RAD, RAD Erfolgsstorys

ECM am Nordpol: yuuvis® RAD für den Weihnachtsmann

Geschätzte Lesedauer: 6 Minuten



von Philippe Zimmermann

Weihnachtsmann in einem roten Auto

Jahr für Jahr vollbringt der Weihnachtsmann1 die vielleicht größte (und unplausibelste) logistische Leistung seit Noah die Flora und Fauna der Welt vor der Sintflut rettete: Innerhalb einer Weihnachtsnacht schafft es der gute Mann, die Häuser von 2,28 Milliarden Christen zu besuchen und Geschenke im Wert von mehreren Billionen Euro zu überbringen.

Als “brave” DMS/ECM-Entwickler finden wir das fantastisch: Das ist ein echter Macher! Aber … wir wären nicht OPTIMAL SYSTEMS, wenn wir nicht ein paar Ideen hätten, wie der Weihnachtsmann seine Organisation angesichts des bevorstehenden Bevölkerungswachstums noch effizienter gestalten könnte. Hier ist unser Pitch:

Rentier-Management

Natürlich muss der Weihnachtsmann seine Weltreise nicht zu Fuß antreten. Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitzen und Rudolph sind bekanntlich seine neun fliegenden Rentiere, die ihn auf mysteriöse Weise unterstützen. Der einzige Unterschied zwischen einem solchen magischen Rentier und einem normalen Rentier ist die Fähigkeit zu fliegen – und, in besonderen Fällen, eine leuchtende Nase. An den restlichen 364 Tagen des Jahres bereiten sie Santa zweifellos dieselben Kopfschmerzen wie allen anderen Rentierzüchtern: Die Futtermengen müssen berechnet und bereitgestellt werden, tierärztliche Untersuchungen und Bescheinigungen müssen verwaltet werden, und das entsprechende (Elfen-)Personal muss gut ausgebildet sein.

Natürlich kann man das alles mit Papier verwalten – aber warum nicht einen Nachmittag investieren, um eine saubere IT-Lösung mit Low-Code/No-Code-Programmierung zu definieren? Auf diese Weise kann ein einmaliger Aufwand über viele Jahre hinweg Zeit und Ärger ersparen. Schließlich ist es unwahrscheinlich, dass der Weihnachtsmann bald seine bewährte Rentierlösung zugunsten eines neuen Transportmittels aufgibt: Selbst die grünsten Green Tech-Unternehmen lecken sich angesichts solch einer hervorragenden Umweltbilanz die Finger!

Elektronische (Elfen-)Personalakte

Wer dem Weihnachtsmann bei der Bewältigung des alljährlichen X-Mas-Stresses in seiner Firmenzentrale am Nordpol tatsächlich hilft, hängt davon ab, wer die Geschichte erzählt. Wenn wir amerikanische Kinderfilme und -serien als Quellenmaterial heranziehen (was sonst?), müssen wir davon ausgehen, dass ihm in seinem polaren Hauptquartier eine Vielzahl von “helfenden Elfen” zur Seite steht. Ob sie dies das ganze Jahr über tun oder nur saisonal tätig sind, entzieht sich unserer Kenntnis. Auf jeden Fall haben Herr und Frau Claus eine beträchtliche Menge an Personal zu verwalten. Der Nordpol befindet sich zwar in internationalen Gewässern und unterliegt daher nicht den Arbeitsgesetzen Kanadas oder Grönlands, aber wir müssen davon ausgehen, dass der Weihnachtsmann auch ein Heiliger ist, wenn es um Arbeitnehmerrechte geht.

Damit er das auch kann, raten wir ihm, ein maßgeschneidertes elektronisches Personalverwaltungssystem einzuführen. Damit lassen sich ganz einfach Urlaubsansprüche, Schulungen und Bescheinigungen hinterlegen, und die Elfen haben Zugriff auf ihre Lohnunterlagen, ohne dass eine Personalabteilung eingeschaltet werden muss. Außerdem werden alle personenbezogenen, pardon, elfenbezogenen Daten datenschutzkonform verwaltet.

Brave Kinder, ungezogene Kinder: Verwaltung riesiger Datenmengen

Nach unseren Schätzungen könnte die Liste der braven und ungezogenen Kinder bis zu 730 Millionen Namen umfassen. Wenn sie vollständig von Hand geschrieben und aktualisiert würde, würde das wahrscheinlich erklären, woran der Weihnachtsmann, der sonst ein so hohes Arbeitstempo gewohnt ist, die restlichen Tage des Jahres schuftet. Aber wir hoffen, dass er doch kein Workaholic ist und dass er und seine Frau sich auch mal Urlaube gönnen.

Deshalb plädieren wir auch hier für ein zeitgemäßes Update auf Basis von yuuvis® RAD: Eine einfache Anwendung könnte die 730 Millionen Datensätze schneller durchsuchbar und bearbeitbar machen, als es Papier je könnte. Und auch hier könnte das Team um den Weihnachtsmann selbst mit der Programmierung beginnen und wäre nicht auf fremde Hilfe angewiesen: Ein Elf mit Webdesign-Erfahrung sollte in der Lage sein, die Rapid Application Development-Features des mitgelieferten yuuvis® RAD-Designers problemlos zu nutzen.

Und seinen diversen “offiziellen” Webseiten nach zu urteilen, scheint der gute Mann auch Webdesign-Elfen eingestellt zu haben.

Größer als Amazon: Die Geschenke-Logistik des Weihnachtsmanns

Schrottwichelten und Spielekonsolen, Spielzeug für Groß und Klein, Schätze und Nippes – und so viele Socken: Der Weihnachtsmann steht am Ende einer Lieferkette, wie sie die Menschheit noch nie erlebt hat. Damit es in der Vorweihnachtszeit nicht zu einem Nervenzusammenbruch kommt, weil er sich mit zahllosen Zulieferern und Zwischenhändlern herumschlagen muss, nutzt der Weihnachtsmann hoffentlich eine Form des modernen Vertragsmanagements. Sonst wären die Probleme vorprogrammiert: Vertragslaufzeiten laufen unkontrolliert weiter, wichtige Aktualisierungen laufen Gefahr, im Tagesgeschäft unterzugehen. Und wer ein artiger und wer ein unartiger Auftragnehmer war – auch dabei kann der Überblick durch ein gutes Vertragsmanagement helfen. All das sollte der Weihnachtsmann nicht übersehen. Dann klappt es vielleicht dieses Jahr mit der PS5 unter dem Weihnachtsbaum …

Eine Nacht mobil, 364 Tage Ho-Ho-Homeoffice

Der Weihnachtsmann ist zwar nur eine Nacht im Jahr unterwegs, aber es ist eine lange Nacht: 31 Stunden von der ersten bis zur letzten Zeitzone. Aber in dieser Zeit müssen auch Milliarden von Hausbesuchen gemacht werden. Da bleibt nur wenig Zeit für lästige Checklisten oder Notizen.

Wäre es nicht besser, lieber Weihnachtsmann, wenn du alle deine Arbeitsmaterialien einfach über einen beliebigen Browser auf deinem mobilen Gerät abrufen könntest? Du bräuchtest nicht einmal eine App – solange du das Passwort kennst und niedrig genug fliegst, um Empfang zu haben, hast du unbegrenzten Zugang zu yuuvis® RAD.

Und wenn du nach Hause kommst, geht es nahtlos weiter: Alles, was du brauchst, ist ein Internetzugang, um in deinem Ho-Ho-Home-Office sofort loszulegen. Schließlich vergeht ein Jahr wie im Flug.

OPTIMAL SYSTEMS wünscht Ihnen frohe Festtage …

… und hofft, dass der obige Text mit der nötigen Prise Humor aufgenommen wird. Sollte unser Pitch das Interesse eines Entscheidungsträgers aus dem Team Santa Claus geweckt haben, stehen wir natürlich gerne im neuen Jahr für eine ausführliche Produktdemo und die Beantwortung aller Fragen zur Verfügung.

Bis dahin wünschen wir unseren Kunden, Partnern, Kollegen und Lieferanten ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!

(1) Für diesen Pitch gehen wir von einem Weihnachtsmann-Szenario aus. Natürlich sind wir uns bewusst, dass in allen Kulturen und Ländern andere Figuren diese Rolle übernehmen – sei es das Christkind, Père Noël, die Jólasveinars oder vielleicht Väterchen Frost – sowie die entsprechenden gender-geswappten Äquivalente. Unser Pitch bleibt davon jedoch unberührt.